0

Neckholder-Top nähen – Upcycling

Mein Galaxy-Shirt hat mir vom Schnitt her überhaupt nicht gefallen. Daher habe ich es zum Neckholder-Top umgestaltet. Ihr wundert euch sicherlich, warum das Dreieck nun verkehrtherum zu sehen ist. Das liegt daran, dass ich im Nachhinein das Gefühl hatte, dass (zumindest bei mir) ein Dreieck, welches die lange Seite unten hat, sehr auf den Hüften aufträgt. Daher habe ich unten einfach die Naht aufgetrenn, oben unterhalb der Ärmel das Shirt abgeschnitten und es dann andersherum gedreht. Wo vorher unten war, habe ich dann einen herzförmigen Ausschnitt genäht und was vorher oben was habe ich dann unten umgenäht. Dann habe ich die Seiten enger genäht und die Träger aus den Resten gemacht. Und fertig :)

Neckholder_vorher_nachher_bearbeitet-2

In meiner Video-Anleitung auf meinem YouTube-Kanal könnt ihr euch noch mal ganz genau ansehen, wie ich das Shirt aufgepeppt habe. Viel Spaß

0

Loop on demand – normaler Schal und Loop-Schal in einem

Der „Loop on demand“ ist ein Schal, der sowohl als normaler Schal als auch als Loop-Schal getragen werden kann…je nach dem, worauf man gerade Lust hat. Durch je einen Tunnel an beiden Enden des Schal können Ketten, Kordeln, Bänder  uvm. gezogen werden. Somit der Schal dann zum Loop. Die Idee kam mir, als ich überlegte, dass ich einen Loop, den ich habe, auch gern als normalen Schal nutzen würde. Ich finde es super, dass ich bei diesem Schal nun die Wahl habe :)

Loop on demand

Zu dem Schal habe ich eine Videoanleitung  gedreht, die ihr euch hier anschauen könnt:

 

0

Minirock nähen

Aus einem Stoffrest wollte ich unbedingt noch etwas nähen. Es ist ein einfacher Minirock geworden, den ich nun aufgrund des Musters liebe wie keinen anderen.

Den Stoff habe ich bei Ohlssons Tyger in Stockholm gekauft. Es war ein Stoffrest und ist vermutlich nicht mehr verfügbar.

IMG_0656_bearbeitet-1

Da der Stoffrest ein wenig zu klein war, musste ich mir etwas einfallen lassen. Wie ich das Problem gelöst habe, seht ihr hier:

 

Den Rock habe ich hier mit einem einfachen Basic-Tanktop von H&M kombiniert.

 

0

Upcycling – Second-Hand-Kleid

Upcycling – Second-Hand-Kleid

Ich habe mir ein Second-Hand-Kleid gekauft, dessen Muster mir super gefällt, der Schnitt gefiel mir jedoch nicht hunderprozentig gut. Daher habe ich das Kleid geändert und es sommerlicher gemacht.

Auf dem rechten Bild habe ich dazu einfach eine schwarze Strickjacke (C&A) und einen dünnen Gürtel mit Totenköpfen (Second Hand) kombiniert. Mit einer schwarzen Strumpfhose (z.B. von Rossmann) lässt sich das Kleid auch super im Herbst tragen :-)

IMG_0546_bearbeitet-2

Die Videoanleitung dazu findet ihr hier. Viel Spaß.